News

20. März 2018

Landesverbandstag

DJV Thüringen will Pressefreiheit sichern

Johannes M. Fischer, Boris Lochthofen, Malte Krückels, Jochen und Moderatorin Mariana Friedrich diskutierten über die Defizite der publizistischen Vielfalt in Thüringen, die wirtschaftlichen Möglichkeiten und Medienbildung. Fotos: Ludger Konopka

In der Podiumsdiskussion äußerten Teilnehmer Kritik an der personellen und finanziellen Ausstattung der Redaktionen und an der Konkurrenz durch Bürgerreporter, die nicht ihren Lebensunterhalt aus journalistischer Tätigkeit bestreiten müssen.

DJV-Hauptgeschäftsführer Kajo Döhring zeigte sich beeindruckt von der konstruktiven Diskussion, vom Umgang miteinander und von der ausschließlich an den Interessen der Mitglieder orientierten Arbeit des DJV Thüringen.

Auf dem Landesverbandstag in Gotha hat sich der DJV Thüringen in einem Dringlichkeitsantrag für die Pressefreiheit stark gemacht. In einem offenen Brief an die Abgeordneten des Thüringer Landtags fordert die Journalistengewerkschaft, dass die Europäische Datenschutzgrundverordnung nicht eins zu eins übernommen werden darf. Denn aus Sicht des DJV hebelt diese den im Medienprivileg garantierten Quellenschutz aus. Vorstandsvorsitzende Heidje Beutel: “Die Europäische Datenschutzgrundverordnung wird uns Journalisten das Leben schwer beziehungsweise die Arbeit unmöglich machen. Staatliche Behörden dürfen keine Kontrollmöglichkeiten über Redaktionen erlangen.“

 

Zur Wahrung der Pressefreiheit gehört auch der Erhalt der Medienvielfalt – und das war Thema einer Podiumsdiskussion mit Jochen Fasco (Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt), Johannes M. Fischer (Chefredakteur der Thüringer Allgemeine), Malte Krückels (Staatssekretär in der Thüringer Staatskanzlei) und Boris Lochthofen (Direktor des MDR Landesfunkhauses Thüringen). Diese mussten sich teilweise kritische Fragen gefallen lassen – unter anderem zur finanziellen und personellen Ausstattung von Redaktionen.

 

In den Vorstand wurde Katrin Kurth als Beisitzerin gewählt. Sie ist freie Journalistin im MDR.