News

05. November 2018

Bundesverbandstag

DJV lehnt alle Formen von Extremismus ab

Der Deutsche Journalisten‐Verband lehnt alle Formen von politischem Extremismus gleich welcher Ausrichtung strikt ab. Journalistinnen und Journalisten im DJV treten in ihrem Beruf aktiv für die Demokratie und ihre Grundwerte, insbesondere für die Presse‐, Rundfunk‐ und Meinungsfreiheit, ein. Die Mitgliedschaft im DJV und Positionen, welche die Pressefreiheit bzw. die freie, ungehinderte Ausübung des Journalistenberufs einschränken wollen, sind miteinander nicht vereinbar.

 

Wer Mitglied des DJV ist,

 

* wirkt an der freien, individuellen und öffentlichen Meinungsbildung mit,

* tritt für von staatlichen, politischen und sonstigen Einflüssen freie Medien ein,

* lehnt die Einschränkung der freien und ungehinderten Berichterstattung ab,

* nimmt durch sorgfältige Recherche die berechtigten Interessen der Allgemeinheit wahr.

 

Der DJV fordert alle politischen Parteien dazu auf, sich zur Pressefreiheit zu bekennen und die freie und ungehinderte Ausübung des Journalistenberufs zu sichern.