News

01. Dezember 2019

Thüringer Journalistenpreis 2019

Dr. Sebastian Haak mit Journalistenpreis geehrt

Foto: Michael Reichel

Dr. Sebastian Haak wurde heute (03.12.2019) mit dem „Thüringer Journalistenpreis 2019“ geehrt. Die Auszeichnung der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen und des DJV Thüringen würdigt qualitativ hochwertige Leistungen im Journalismus und ist mit 2.500 Euro dotiert.

 

Dr. Sebastian Haak ist ein Vollblutjournalist. Seine fundierte Ausbildung bekam er als Volontär beim Freien Wort. Er war Redakteur, Ressortleiter und CvD in Print- wie Onlinemedien und ist heute überzeugter Freier.

 

Als Reporter und Autor recherchiere er hart und gründlich, sagen andere über ihn. Er agiere ohne Scheu, heißt es. Das ist für seine Arbeit ohne Zweifel auch notwendig, denn sein besonderes Augenmerk gilt rechtsextremistischen Umtrieben in Thüringen.

 

Sicherlich auch, weil er Historiker ist, promovierter noch dazu. Seine Dissertation, an der er vier Jahre lang arbeitete und die sich mit der amerikanischen Erinnerung an den zweiten Weltkrieg als „The good war“ beschäftigt, wurde im März 2012 mit der Bestnote „magna cum laude“ angenommen.

 

Seite Artikel sind geprägt von großer Sachlichkeit. Und trotzdem gelingt es Dr. Sebastian Haak, Emotionen zu transportieren, zu wecken und auch zu kanalisieren. Er appelliert nicht an niedere Instinkte. Er schildert, stellt Fragen, arbeitet mit validen Fakten und ordnet Ereignisse ein und bietet so Orientierung. Neben seiner journalistischen Tätigkeit engagiert sich Dr. Sebastian Haak stark in der Medienbildung – sowohl für junge Leute wie auch für Lehrkräfte.

 

Der „Thüringer Journalistenpreis“ wurde zum 19. Mal vergeben und wird künftig alle zwei Jahre ausgelobt. Vorschlagsberechtigt sind die Redaktionen Thüringer Medien.

 

In der Jury für den „Thüringer Journalistenpreis 2019“ saßen Heidje Beutel (Vorsitzende DJV Thüringen), Jan Hollitzer (Chefredakteur Thüringer Allgemeine), Boris Lochthofen (Funkhausdirektor MDR Thüringen), Andreas Postel (ZDF-Studioleiter Thüringen) und Thomas Wagner (Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen).