News

06. Juli 2011

MDR Vergütung

Für Bewegung sorgen!

Mit tatkräftiger Unterstützung von Musikern des Sinfonieorchesters begrüßten gestern ca. 200 Beschäftigte des MDR die Vertreter der Geschäftsleitung zur Verhandlungsrunde in Leipzig. Sie bliesen den Arbeitgebervertretern, begleitet von Ratschen und Trillerpfeifen, kräftig den Marsch. So schwungvoll der Verhandlungsauftakt auch war, er fand im anschließenden Gespräch mit der Geschäftsleitung leider keine entsprechende Fortsetzung.

Zwar legte der amtierende Verwaltungsdirektor Ralf Ludwig ein verbessertes Angebot vor. Aus Sicht der Gewerkschaften ist es jedoch noch nicht ausreichend für die Erfüllung unserer Kernforderungen:

 

  • Angleichung der Gehälter an das ARD Niveau,
  • nachhaltiger und tatsächlicher Einkommenszuwachs für die Freien.


Mit dem Angebot, so Ludwig, liege der MDR am oberen Rand der bisherigen ARD-Abschlüsse. Damit würde die Geschäftsleitung zu ihrer Zusage für die Tarifrunde stehen. Mehr sei nicht möglich.

 

Für Festangestellte sollen die Gehälter ab dem 01.04.2011 linear um 1,9 Prozent und ab 01.04.2012 um 2,0 Prozent angehoben werden. Im gleichen Umfang sollen die Vergütungen für Azubis und Volontäre steigen. Das Urlaubsgeld soll um 200 Euro auf 800 Euro aufgestockt werden.

 

Für die Freien bietet die Geschäftsleitung

 

  • 2011: eine Einmalzahlung in Höhe von 1,9 Prozent des Jahreseinkommens von 2010 (incl. der im vergangenen Jahr gewährten Einmalzahlung),
  • 2012: eine Einmalzahlung in Höhe von 2,0 Prozent des Jahreseinkommens von 2011 (incl. der 2010 und 2011 gewährten Einmalzahlungen),
  • eine lineare Anhebung der Mindesthonorare zum 01.04.2011 und 01.04.2012 um je 2,0 Prozent.

 

Einen Sockelbetrag für Feste sowie Sonn- und Feiertagshonorare lehnt die MDR-Geschäftsleitung ab.

 

Mit einer Umfrage unter Festen und Freien, die bis zum 14. Juli läuft, wollen wir uns ein Meinungsbild zum Angebot der Geschäftsleitung verschaffen. Die Umfrage steht ab morgen (7. Juli) online. Darüber informieren wir gesondert.

 

Nächster Verhandlungstermin ist der 25. Juli 2011.

 

Den Kolleginnen und Kollegen der MDR-Zentrale und von den Standorten, die zur Begrüßung gekommen waren, sagen wir noch einmal herzlichen Dank. Ihr Auftritt und der von den Orchestervertretern waren richtig klasse.