Thüringen
Sicherung des fotografischen Erbes
15
Jun
11:00 - 13:00 Uhr

Das im Fotojournalismus über Jahrzehnte erarbeitete Werk ist nicht nur eine Sammlung persönlicher Leistungen oder ein reines Wirtschaftsgut, sondern auch ein kulturelles Erbe von hohem Rang, das Auskunft gibt über gesellschaftliche, politische, wirtschaftliche und viele andere Aspekte. Wie kann dieses Werk bereits zu Lebzeiten und erst recht danach gesichert werden? Welche Akteure und Instrumente von Stadtarchiven bis zu speziellen Stiftungen stehen dafür zur Verfügung?

In einer Webkonferenz soll ein erster Zugang auf das Thema eröffnet werden. Die Teilnehmenden auf dem digitalen Podium werden rechtzeitig vor der Veranstaltung noch mitgeteilt. Die Veranstaltung wird organisiert vom DJV-Referat Bildjournalismus, Ansprechpartner: Michael Hirschler, hir@djv.de

Details

Newsletter